Quellen: Reitern, Bücher, DVDs, Analyse, usw.

books

Quellen (Bücher, DVDs, Methoden, etc.) und persönliche Analyse


Alle folgenden Kommentare sind meine persönlichen Einschätzungen. Ich versuche nicht, jemanden zu überzeugen, sondern nur meine Gedanken zu teilen. Ich gebe alle Titel und Referenzen an, so dass Sie die Informationen selbst überprüfen und sich eine eigene Meinung bilden können.

Ich habe beschlossen, die folgenden Pferdefachleute in zwei Gruppen zu präsentieren: zuerst die Ursprünge dieses Trends der Natürlichen Reitkunst und dann die zeitgenössischen Fachleute.

Ursprünge der Natürlichen Reitkunst

Xenophon

Über die Reitkunst (Περὶ ἱππικῆς, peri hippikēs)
Xenophon ist als der erste Autor bekannt, der jemals einen vollständigen Text über Pferde verfasst hat, über ihre Auswahl, Pflege und ihr Training. Es gibt nur einen noch älteren Text (von Kikkuli aus dem Mitanni-Reich), der jedoch nicht so komplex ist wie dieser.

 

John Solomon Rarey

A New Illustrated Edition of J. S. Rarey’s Art of Taming Horses
John Rarey war eine der berühmtesten Reiter des 19. Jahrhunderts. Geboren in den Vereinigen Staaten von Amerika wurde er durch die Zähmung eines sehr wilden Pferdes namens Cruiser bekannt.

 

Nuno Oliveira

Gesamtwerk
Dieser portugiesische Reiter wird von vielen als Meister der Dressur betrachtet. Im Gegensatz zu dem, was gemeinhin als anerkannt gilt, war die Dressur ursprünglich eine sehr leichte, weiche und respektvolle Reitweise. Nuno Oliveira ist ein großer Repräsentant der Hohen Schule der Dressur und seine Lehren sind denen von Tom Dorrance erstaunlich nah.

 

Tom Dorrance

True Unity
Dieses Buch ist wahrscheinlich am wichtigsten, wenn es um unser Thema geht: Kommunikation mit Pferden. Leider ist es sicherlich auch am schwierigsten zu verstehen. Die Schreibweise ist gut, und der Wortschatz geläufig, aber die in diesem Buch angesprochenen Ideen erfordern eine neue Art des Denkens, ein ganz andere Sichtweise auf Pferde.
A Day With Tom Dorrance
Diese zweieinhalbstündige DVD zeigt den alten Tom Dorrance. Er wird befragt und mit verschiedenen Pferden und Pferdeproblemen konfrontiert, um seine Philosophie und deren praktische Anwendung zugänglich zu machen. Es kann sehr interessant sein, ihn dabei zu beobachten, aber der Reiter versteht die Anweisungen nicht immer richtig und am Ende versuchen wir irgend etwas, um seine Ideen in die Praxis umzusetzen, aber leider ohne richtigen Erfolg.
Eine interessante Ergänzung zum Buch, aber nicht notwendig.

 

Ray Hunt

Harmonie mit Pferden
Ray Hunt war wahrscheinlich der beste Schüler, den Tom Dorrance jemals hatte, sein Verständnis des Ansatzes ist wirklich gut, und meiner Meinung nach kann er seine Vorstellungen besser vermitteln. Dieses Buch ist die perfekte Erklärung der Philosophie hinter der Natürlichen Reitkunst.
Colt Starting
Das DVD-Set ist ein Muss für diejenigen, welche Pferde einreiten wollen. Es ist aber auch für alle anderen eine großartige Wissensquelle. Wir können Ray Hunt beim Einreiten in Echtzeit beobachten, angefangen vom ersten Kontakt bis zum ersten Kanter im Round-pen.

Zeitgenössische Pferdefachleute bzw. Pferde(geschäfts)leute

Clinton Anderson

Horsemanship 101
Dies ist besonders für Anfänger ein sehr interessantes DVD-Set. Ich empfehle es allen, die mit Pferden zu arbeiten beginnen. Clinton Anderson behandelt alles, vom Umgang mit Pferden, über Ausrüstung und Hufpflege bis zu den allerersten Übungen.
Downunder Horsemanship
Der Titel beschreibt alle Methoden Clinton Andersons, vom Umgang mit dem Fohlen bis zum Beginn der Bodenarbeit, dem ersten Satteln und dem Pferdetraining. Ein komplettes DVD-Set, in welchem alle Übungen in mehrere Schritte unterteilt sind.

 

Buck Brannaman

The Making of a Bridle Horse
Ein dreiteiliges DVD-Set aus den frühen Neunzigern. Drei DVDs für drei Schritte: mit Trense reiten, mit Hackamore reiten und letzenendes mit geteilten Zügeln reiten.
Faraway Horses
Dieses Buch ist Buck Brannamans Biographie. Da es von einem der größten Pferdetrainer – meiner Meinung nach – handelt, handelt es vorrangig von Pferden. Keine Übungen, keine Methoden. Aber eine wunderbare Philosophie, eine bewegender und interessante Lebensbetrachtung.
Believe: a Horseman’s Journey
Das zweite Buch ist ziemlich interessant, da es sich mit dem Qualitäten befasst, die ein(e) Reiter(in) entwickeln sollte, um die eigene Kommunikation mit Pferden zu verbessern. Buck Brannaman erklärt diese Konzepte, die dann alle von den Beispielen derjenigen ergänzt werden, die Bucks Seminare mitgemacht haben und über ihre Erfahrungen berichten.
Buck – Der wahre Pferdeflüsterer
Die ist die Dokumentation, die durch Faraway Horses inspiriert wurde. Im Film geht es natürlich um Brannamans Leben, aber viele Ausschnitte aus seinen Seminaren werden als Teil des Films ebenfalls gezeigt. Wir sehen einige sehr erstaunliche Beispiele.
7 Clinics
Dieses Set aus sieben DVDs ist die Quelle, die für die Dokumentation Buck genutzt wurde. Stunden langes Filmaterial zeigt detailliert Buck Brannamans Methoden, die an Tom Dorrance und Ray Hunt angelehnt sind. Viele Übungen, viele Tips, sehr viel Information…

 

Smokie Brannaman

Whisper This… Not to Your Horse, to Yourself
Ja, Smokie ist Bucks Bruder. Man muss allerdings sagen, dass die Ansätze sehr unterschiedlich gesehen werden. Smokie Brannaman hat nicht dasselbe Wissen, wahrscheinlich auch nicht dasselbe Einfühlungsvermögen. Dennoch ist das Buch recht interessant, da der Text 100% ehrlich und offen ist, manchmal kann die Wortwahl etwas rauh sein, aber die Wahrheit wird herausgestellt.
Equiknowlogy 101
Dieses zweite Buch verfolgt denselben Ansatz wie Whisper this…, da Smokie Fragen beantwortet, die er aus Foren oder über seine Webseite erhält.

 

John Lyons

Lyons on Horses
John Lyons wird von vielen als großer Pferdefachmann betrachtet. Ich bin von ihm nicht so begeistert: Meiner Meinung nach nutzt er die Techniken der Natürlichen Reitkunst ohne das erforderliche Grundwissen, nämlich die Philosophie, die unsere Beziehung zu Pferden bestimmen sollte. Der Untertitel des Buches sagt schon alles: „John Lyons erprobtes, konditioniertes Trainingsprogramm“…

 

Pat Parelli

Parelli Liberty and Horse Behaviour
Dieses DVD-Set könnte als Psychotherapie für Pferde beschrieben werden. Pat Parelli hat einen sehr psychologischen Ansatz hinsichtlich der Pferde. Natürlich ist die Psychologie wichtig, und das Konzept der „Pferdepersönlichkeit“ ist recht interessant, aber meiner Ansicht nach ist es falsch, die gesamte Reitkunst auf Psychologie aufzubauen.
Natural Horse-Man-Ship: Six Keys to a Natural Horse-Human Relationship
Freud hat nun sein Alter ego in der Reitkunst gefunden… Dies ist die Bibel aller Parelli-Prediger weltweit, Pat Parelli erklärt auf diesen Seiten, wie er die Natürliche Reitkunst entdeckte und wie sein wissenschaftliches Programm zu jedem Menschen und jedem Pferd weltweit passen kann.

 

Monty Roberts

A Real Horse Whisperer
Viele Leute sagten mir, wie wunderbar Monty Roberts war, was für eine großartige Methode er entwickelt hatte und ich wollte wirklich mehr über diesen Pferdemenschen wissen… Nun, ich war sehr enttäuscht!