Category : Quellen

DVDs: A Real Horse Whisperer von Monty Roberts / quote

Viele Leute sagten mir, wie wunderbar Monty Roberts war, was für eine großartige Methode er entwickelt hatte und ich wollte wirklich mehr über diesen Pferdemenschen wissen… Nun, ich war sehr enttäuscht!

Ich begann natürlich mit seiner wichtigsten DVD, nämlich Monty Roberts: A Real Horse Whisperer, weil ich den Mann, seine Methode und vor Allem seinen berühmten Join-Up verstehen wollte.

Ich habe nichts Neues erfunden, ich habe nur entdeckt, was in der Natur schon immer vorhanden war.

A Real Horse Whisperer, Monty Roberts

Join-Up: Eins der berühmtesten Horsemenship Marketing – Produkte

Eine Menge Leute rieten mir, für die Arbeit mit Pferden mehr über die Join Up – Methode zu lernen, sodass ich einige Zeit damit verbrachte, eine Menge Videos von Monty Roberts zu studieren, sowie einige Artikel und ein paar „wissenschaftliche“ Stellungnahmen zu dieser Praxis zu lesen. In A Real Horsewhisperer erklärt Monty Roberts die (angebliche) Entstehungsgeschichte seiner Methode: Montys Theorie soll auf in der Natur beobachteten Tatsachen beruhen – eine Stute verhindert, dass ein Hengstfohlen zurück zur Herde kommt, um es zu bestrafen. Auf den ersten Blick klingt das ganz ansprechend, aber Monty Roberts praktische Umsetzung dieser Theorie ist völlig anders:

DVD: der Pferdemann Monty Roberts
Continue Reading →

Bucher: Lyons on Horses / quote

Quellen: Buch Lyons on Horses von John Lyons
Ich hatte die Gelegenheit, Lyons-Programm Anhänger arbeiten zu sehen und ich habe mich gewundert, warum sie so distanziert von ihren Pferden schienen. Das Lesen dieses Buches hat all das erklärt. John Lyons versteht die Mechanik des NH (Natural Horsemanship), hat aber kein Gefühl für Pferde, er ist nicht im Stande, mit Pferden zu kommunizieren. Das ist zum Beispiel der große Unterschied zu Tom Dorrance.

John Lyons Verständnis von Pferden ist rein mechanisch: Pferde sind binäre Tiere, unfähig, zu denken oder zu fühlen, unfähig zu verstehen. Sein ganzes Programm basiert darauf, das Pferd darauf zu trainieren, eine spezifische Antwort auf ein spezifisches Stichwort zu geben.

Wenn wir die Bedingung häufig genug aufstellen, und wir dieselbe Antwort durchweg bekommen, dann wird die Bedingung ein Stichwort für eine spezifische, gewünschte Reaktion oder Antwort.

Lyons on Horses, John Lyons

Continue Reading →

Bücher: Natural Horse-Man-Ship von Pat Parelli / quote

Bei meinen ersten Recherchen über die natürliche Reitkunst fand ich viele Einträge über Pat Parelli und seine Methoden. Ich hatte die Gelegenheit, einige seiner Videos anzuschauen, die mich von diesem Pferde(geschäfts)mann wieder entfernten. Dennoch wurde es Zeit, sein Hauptbuch Natural Horse-Man-Ship sorgfältig zu lesen und zu analysieren, da ich viele Fragen über Parelli-Ausbilder erhielt.

Reitkunst ist nichts mehr als eine Folge guter Manieren.

Natural Horse-Man-Ship, Pat Parelli

Eine üppige Grundlage für NH (Natürliche Reitkunst)

Wie die meisten von uns begann Pat Parelli seine Pferde-Karriere als passionierter Pferdenarr, jedoch hatte ER die Chance, großartige Reiter zu treffen, die ihm alle Grundlagen beibrachten. Im gesamten Buch können wir leicht den starken Einfluss von Tom Dorrance und Ray Hunt ausmachen.

Bücher: Natural Horse-Man-Ship von Pat Parelli
Continue Reading →

Bücher: Das Gesamtwerk von Nuno Oliveira / quote

Nuno Oliveira ist der Meister der klassischen Dressur, einige sagen, DER Meister der Hohen Schule. Sicherlich ist er eine Referenz, wenn es um Dressur geht, und ich war erstaunt, als ich ihn las: Es gibt soviel Gemeinsames zwischen klassischer Dressur und Natürlicher Reitkunst. Ich habe die Oeuvres Complètes von Nuno Oliveira auf Französisch gelesen und analysiert, doch will mich auf die Bücher beziehen, die auf Deutsch übersetzt und herausgegeben wurden: Gedanken Über Die Reitkunst (1965), Klassische Grundsätze der Kunst Pferde Auszubilden (1983), Junge Pferde, Junge Reiter (1987)…

Es gäbe eine Menge über Nuno Oliveira zu schreiben. In wenigen Worten können wir sagen, dass er der direkte Nachkomme von Xenophon und aller genussvollen Reiter ist, die dessen Pfad gefolgt sind. Der Dressurmeister zitiert sehr häufig französische Reitspezialisten wie Rittmeister Beudant, und wichtiger noch, François Baucher und François Robichon de la Guérinière.

Verlange viel, sei mit wenig zufrieden und belohne oft.

Rittmeister Beudant

Oliveira ist für die Dressur das, was Dorrance für das Westernreiten ist

Diese Männer halte ich für Cousins in der Reitkunst. Tom Dorrance war der Mentor vieler großer Reiter, man sagte, er aber ein Talent für Pferde, ein spezielles Verständnis; in der Welt der klassischen Dressur hat Nuno Oliveira dieselbe Aura. Beide sind über die Grenzen ihrer Länder hinweg berühmt geworden, beide haben für Pferde gelebt. Ich war wirklich verblüfft, als ich las, wie Nuno Oliveira über Gefühl, Timing und Balance sprach. Der Reitausbilder spricht über den Takt und erinnert dann, wie wichtig es ist, das Pferd zu fühlen, zu lockern und rechtzeitig zu belohnen, und letztlich erklärt er, wie man die Balance des Reiters nutzen kann, um das Pferd sanft und natürlich zu führen.

Das Gesamtwerk von Nuno Oliveira: Klassicher Dressur und Natürliche Reitkunst
Continue Reading →

Facebook